Über die Norm

Die Norm EN 61000-3-2 bezieht sich auf Oberschwingungsströme, die von elektrischen und elektronischen Geräten mit einem Eingangsstrom verursacht werden, der kleiner oder gleich 16 A ist. Außerdem müssen die Geräte zum Anschluss an öffentliche Niederspannungsnetze vorgesehen sein. In der Norm EN 61000-3-2 werden eindeutige Grenzen für die Oberschwingungsströme festlegt. Dabei werden alle elektrischen oder elektronischen Geräte, die unter die Norm EN 61000-3-2 fallen, in die Klassen A bis D eingeteilt. Außerdem werden Festlegungen zur Messung getroffen. Diese Festlegungen beziehen sich auf verschiedene Details wie zum Beispiel die Art und die Häufigkeit der Messung sowie die Zuständigkeit für die Messung. Weiterhin können die Prüfbedingungen unterteilt werden in allgemeine und in besondere Prüfbedingungen. Welche Geräte unter die allgemeinen und welche unter die besonderen Prüfbedingungen fallen, ist im Anhang der Norm EN 61000-3-2 geregelt.

Im Bereich EMV sind wir führend und wegweisend

Wir verfügen über mobiles Messequipment, das überall auf der Welt zum Einsatz kommen kann. 

Unsere Ausstattung:

  • Freifeldmessplätze bis 300 m Messdistanz
  • Antennenkalibrierfeld
  • EMCC-Untergrundlabor
  • zahlreiche Absorberräume
  • EMCC-Trapezabsorberhalle
  • mehr als 15 Schirmräume
  • GTEM- und TEM-Zellen, Triplates
  • mehrere Mode-Stirrer-/Reverberation-Hallen
  • 3.000 Messgeräte 0 Hz bis 325 GHz

EN 61000-3-2 - Klarstellungen und Prüfbedingungen

Es werden eindeutige Festlegungen getroffen, welche Geräte unter die Norm fallen und welche Geräte nicht. Nicht gültig ist die Norm für alle Haushaltsgeräte. Dies gilt selbst dann, wenn die Haushaltsgeräte eine Beleuchtungseinrichtung besitzen und wenn diese Beleuchtungseinrichtung fest eingebaut ist.

Im Rahmen der Norm werden spezielle Prüfbedingungen für Kühl- und Gefriergeräte mit oder ohne variablen Antrieb festgelegt. Diese Prüfbedingungen sind im Abschnitt C 16 beschrieben. So fallen die Kühl- und Gefriergeräte mit einem variablen Antrieb in die Klasse D und alle anderen Geräte in die Klasse A.

Besondere Prüfbedingungen gelten außerdem für Staub- und Wassersauger sowie für Lichtbogenschweißeinrichtungen. Hierfür ist das DKE / UK 767.1 mit dem Titel "Niederfrequente leitungsgeführte Störgrößen" maßgebend. Es wurde von der DKE - Deutsche Kommission Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik herausgegeben.

Wir bieten akkreditierte Tests für diese Norm an.

Noch Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!