EMV-, Umweltsimulations-, Funk- und elektrische Sicherheitsprüfungen für Wireless-Kommunikation

Die Wireless-Kommunikation ist zu einem festen Bestandteil des modernen Lebens geworden. Die Hauptvorteile der Wireless-Kommunikation gegenüber kabelgebundenen Geräten sind Standortunabhängigkeit, geringere Kosten und einfache Installation. Elektromagnetische Interferenzen (EMI) und Umgebungsbedingungen wie Stöße, Vibrationen und extreme Temperaturen können die Funktion und Sicherheit von drahtlosen Geräten ernsthaft stören. 

Mögliche Anwendungen für die wireless Datenübertragung sind:

  • Bluetooth
  • DECT
  • EDGE
  • GPRS
  • GSM
  • IWLAN
  • LTE
  • nanoNet
  • Trusted Wireless
  • UMTS
  • UWB-Technology
  • Wireless Ethernet
  • WirelessHART
  • WiMAX
  • WUSB
  • WLAN
  • WPAN
  • WWAN
  • WLL
  • Zigbee
  • Z-Wave
  • and many more

Wir bieten akkreditierte Prüfleistungen und fachliche Beratung in der Entwicklungsphase

Die störungsfreie Funktion der Komponenten und Systeme stellt für die Hersteller und deren Zulieferer immer größere Herausforderungen dar. Unsere Experten unterstützen Sie, auf Wunsch schon während der Produktentwicklung, mit umfassender, kompetenter Beratung sowie akkreditierten Prüfdienstleistungen und Zertifizierungsleistungen, um den höchsten Anforderungen der Wireless Technologien gerecht zu werden.

EMCC bietet dabei Serviceleistungen nach zahlreichen produkt- und herstellerspezifischen Standards sowie nach internationalen Normen und Richtlinien an.

Gerne stellen wir unsere Kompetenz und Erfahrung auch bei der Durchführung von Entstörmaßnahmen zur Weiterentwicklung und Modifikation der Produkte unseren Kunden zur Verfügung. Selbstverständlich führen wir für Sie auch die Produktzulassung über unser Zertifizierungsinstitut durch.

  • Möglichkeiten der Emissionsprüfung
    Emissionsprüfung Schlüsselfaktoren                                            
    Messung der abgestrahlten Emissionen in einer halbschalltoten Kammer erfüllt: NSA nach CISPR 16-1-4 Kap. 5.7 im Bereich 30 MHz bis 1 GHz, 3 m und 10 m Prüfdistanz, Prüfvolumen bis 4 m Durchmesser; mit zusätzlichen Bodenabsorbern ANSI C63.4-2014 Anforderungen für Freiraum-Emissionsprüfungen bis 40 GHz, Anforderungen nach CISPR 16-1-4 Kap. 8 für 1 GHz bis 18 GHz Emissionsmessungen in 3 m Abstand, Prüfvolumen 3 m Durchmesser / 2,3 m Höhe
    Messung der leitungsgebundenen Emissionen in einer halbschalltoten Kammer     (10) 150 kHz bis 30 MHz nach CISPR 16-1-2, FCC §15.107, ICES-003, VCCI auf AC- und DC-Versorgungsleitungen bis 400 (700) V / 400 A geschirmte und ungeschirmte Signalleitungen
    Messung von Leistungsoberschwingungen und Flicker IEC/EN 61000-3-2, -3, -11, -12- ein- und dreiphasige Geräte bis zu 45 kVA
    Emissionsmessung bis zu 325 GHz      
  • Möglichkeiten der Störfestigkeitsprüfung
    Störfestigkeitsprüfung Schlüsselfaktoren                                            
    Nach allen Normen der Reihe IEC/EN 61000-4-x Details finden Sie unter Unterhaltungselektronik
    Nach IEC / EN 61000-4-3 bis zu 6 GHz bis zu 30 V/m Details finden Sie unter Unterhaltungselektronik
    Automobil: Bis zu 600 V/m Details finden Sie unter Automobil Industrie
    Verteidigung: Bis zu 40 GHz und bis zu 100 kV/m Details finden Sie unter Verteidigungsindustrie
  • Infrastruktur
    Infrastruktur und Ausstattung Schlüsselfaktoren                                            

    Halbschalltote Kammer

    • Emissionsmessungen bei 3 und 10 m Prüfabstand
    • Gestrahlte Störfestigkeitsprüfungen bis zu 6 GHz
    FCC gelistet, ISED Canada (früher Industry Canada, IC) registriert, VCCI registriert 21 m x 14 m x 8 m (LxBxH), Schiebetür effektiv 2,5 m x 2,5 m (BxH); Drehtisch 4m/5t, Versorgungsspannungen 250/440VAC/63A/50/60Hz und 115/200V/32A/400Hz, Druckluft, Wasser, Absaugung für Verbrennungsmotoren (1000m3/h), Durchführungsplatten für EUT-Überwachung & Steuerung

    Vollkommen schalltote Räume

    • Emissionsmessungen in 3 m Entfernung (Pre-Compliance)
    • EIRP-Messung
    • Gestrahlte Störfestigkeitstests bis zu 3 GHz
    10 m x 5 m x 5 m; Tür 1,5 m x 2,2 m (BxH); Messabstand: 3 m; Drehtisch d = 2 m, 1 t/m2; Versorgungsspannungen 250/440VAC/32A/50/60Hz und 115/200V/32A/400Hz; Druckluft; Durchführungsplatten für EUT-Überwachung & Steuerung

    Halbschalltote Kammern

    • Schirmdämpfungstests: freie Öffnung für Testmaterial 1900mm x 1200mm, 900mm x 900mm oder kleiner,
    • Geleitete Emissionsprüfungen,
    • Leitungsgebundene Störfestigkeitsprüfungen
    FCC- und VCCI-Listung für Tests der leitungsgebundenen Emissionen; 8,5 m x 5,1 m, Tür 1,2 m x 2,1 m; Versorgungsspannungen 250/440VAC/32A/50/60Hz und 115/200V/32A/400Hz; Druckluft; Durchführungsplatten für EUT-Überwachung & Steuerung

    Klimatische Prüfkammern

    • Funktests unter extremen Testbedingungen
    Details zu den Prüfkammern finden Sie unter Umweltsimulation
  • CE-Prüfung gemäß der RED Artikel 3 Absatz 1 Buchstabe a)
    CE-Prüfung nach der RED: Artikel 3(1)(a) Schutz der Gesundheit und der Sicherheit Schlüsselfaktoren                    
    Mobile phones
    EAS, RFID
    base stations, fixed terminal stations
    fixed equipment
    audio, video equipment
    radio transmitters
    ITE
    electronic and electrical equipment
    low power electronic and electrical equipment
    EN 50360 (no SAR testing)
    EN 50364
    EN 50385
    EN 50401
    EN 60065 (-> refer to ENV)
    EN 60215 (-> refer to ENV)
    EN 60950-1
    EN 62311
    EN 62479
    for further accredited *not harmonized* tests refer to our scope of accreditation
  • CE-Prüfung gemäß der RED Artikel 3 Absatz 1 Buchstabe b)
    CE-Prüfung nach der RED: Artikel 3(1)(b) Schutzanforderungen in Bezug auf EMV Schlüsselfaktoren                    
    Informationstechnische Geräte (ITE), Automatische elektrische Steuerungen Oberschwingungsströme und Flicker Generische EMV-Normen, Emissionen & Störfestigkeit MMS, LBRDC, Pager, SRD, feste Funkverbindungen, PMR, DECT, mobil, tragbar GSM, DCS, Basisstationen, drahtlose Mikrofone, Audio-Link, schnurloses Audio, In-Ear-Monitoring-Geräte, CT1, CT1+, CT2, Rundfunksender, VSAT, FSS, CB, Amateurfunk, analoger Mobilfunk, 2,4-GHz-Breitband-Übertragungssysteme, WLAN, Bluetooth, ZigBee, 5-GHz-RLAN, TETRA, ROMES, MES, MSS, VHF-Luftfahrtfunk, IMT-2000, CDMA, UTRA, ULP-AMI, ULP-AMI-P, drahtlose digitale Videoverbindungen, MEDS, Boden- und Wandsondierungsradar, UWB, EPS, Seefunk, Sprechfunk, NBDP, NAVTEX, MF/HF-Sprechfunk, LMES EN 55022, EN 55024,
    EN 60730-1,
    EN 61000-3-2, -3, -11, -12
    EN 61000-6-1, -2, -3, -4
    EN 300 829 EN 301 489-1, -2, -3, -4, -5, -6, -7, -8, -9, -10, -11, -12, -13, -14, -15, -16, -17, -18, -19, -20, -22, -23, -24, -25, -26, -27, -28, -29, -31, -32, -33, -34
    EN 301 843-1, -2, -4, -5, -6
    for further accredited *not harmonized* tests refer to our scope of accreditation
  • CE Testing under the RED article 3 Absatz 2
    CE-Prüfung nach der RED:
    Artikel 3 Absatz 2 effektive Nutzung des Spektrums
    Schlüsselfaktoren                            
    Mobiler Landdienst:
    Analog- und Daten-PMR, Funkruf, Breitband-Audioverbindungen, Schmalband-PMR, Breitband-PMR
    EN 300 086-1, -2, EN 300 113-1, -2, EN 300 219-1, -2, EN 300 296-1, -2, EN 300 341-1, -2, EN 300 390-1, -2, EN 300 454-1, -2, EN 301 166, EN 301 166-1, -2, EN 302 561
    Mobiler Flugfunkdienst:
    Bodengestützter VHF- und UHF-AM-Funk, Terrestrische Flugfernmeldesysteme
    EN 300 676, EN 301 423, EN 302 617-1, -2
    Maritimer Mobilfunk:
    EPIRBs, VHF-Seefunk, MF- und HF-Seefunk, UHF-Bordkommunikationssysteme, VHF-Sprechfunkanlagen
    EN 300 152-1, -2, -3, EN 300 162-1, -2, -3, EN 300 373-1, -2, -3, EN 300 698-1, -2, -3, EN 300 720-1, -2, EN 301 025-1, -2, -3, EN 301 178-1, -2, EN 301 929-1, -2

    Short Range Devices (SRD) / Low Power Devices (LPD):
    SRD 9 kHz bis zu 246 GHz, WLAN, Bluetooth, ZigBee, RTTT, DSRC, RSU. OBU, Lawinenverschüttetensuchgeräte, automatische Fahrzeugidentifikation (AVI) für Eisenbahnen, Radar, aktive medizinische Implantate mit sehr geringem Stromverbrauch, meteorologische Hilfsmittel (Met Aids), RFID, induktive Datenkommunikation im Nahbereich (NFC), Tank-Level-Probing-Radar (TLPR), Ultra-WideBand-Geräte (UWB), Elektrowerkzeuge, Standortverfolgung, Baustoffanalyse- und Klassifizierungsgeräte, Bildgebende Systeme für Boden- und Wandsondierungsradaranwendungen (GPR/WPR), Ultra Low Power Active Medical Membrane Implantate, Ultra Low Power Animal Implant Devices (ULP-AID), Ultra Low Power Medical Data Service Systems, Intelligente Transportsysteme (ITS), Eurobalise-Bahnsysteme, Euroloop-Bahnsysteme

    EN 300 220-1, -2, -3, EN 300 330-1, -2, EN 300 440-1, -2, EN 300 674, EN 300 674-1, EN 300 674-2-1, EN 300 674-2-2, EN 300 718-1, -2, -3, EN 300 761-1, -2, EN 301 091, EN 301 091-1, -2, EN 301 839-1, -2, EN 302 065, EN 302 066-1, -2, EN 302 054-1, -2, EN 302 195-1, -2, EN 302 208-1, -2, EN 302 264-1, -2, EN 302 288-1, -2,
    EN 302 291-1, -2, EN 302 372-1, -2, EN 302 435-1, -2,
    EN 302 498-1, -2, EN 302 500-1, -2, EN 302 510-1, -2, EN 302 536-1, -2, EN 302 537-1, -2, EN 302 571, EN 302 608, EN 302 609, EN 302 686, EN 302 729-1, -2, EN 305 550-1, -2
    Wireless Mikrofone:
    Funkmikrofone, In-Ear-Monitoring-Systeme
    EN 300 422-1, -2, EN 301 357-1, -2
    Breitbandige Datenübertragungssysteme;
    WLAN, Bluetooth, ZigBee, RLAN, BRAN, HIPERLAN, Multiple-Gigabit WAS/RLAN Systeme, BroadBand Disaster Relief (BBDR) Anwendungen
    EN 300 328, EN 300 328-1,-2, EN 301 893, EN 302 502,
    EN 302 567, EN 302 625
    Amateurfunk EN 301 783-1, -2
    CB radio EN 300 135-1, -2, EN 300 433-1, -2
    On-site paging systems EN 300 224-1, -2
    Satelliten-Erdfunkstellen:
    Mobile Empfangs-Erdfunkstellen (ROMES), Interaktive Satelliten-Terminals (SIT), Satelliten-Benutzer-Terminals (SUT), Mobile Satelliten-Erdfunkstellen (MES) mit niedriger Datenrate, VSAT, Transportable Satelliten-Erdfunkstellen (SNG TES), Persönliche Satelliten-Kommunikationsnetze (S-PCN), Mobile Land-Erdfunkstellen (LMES), Flugzeug-Erdfunkstellen (AES), Verfolgungs-Erdfunkstellen in Zügen (ESTs)
    ETS 300 487, EN 301 360, EN 301 426, EN 301 427, EN 301 428, EN 301 430, EN 301 441, EN 301 442, EN 301 443, EN 301 444, EN 301 459, EN 301 681, EN 301 721, EN 302 448
    Rundfunk-Sender:
    T-DAB, Digital Radio Mondiale (DRM)-Rundfunk, DVB-T
    EN 302 077-1, -2, EN 302 245-1, -2, EN 302 296, EN 302 297
    Digitale Richtfunksysteme: Mehrpunktgeräte; Funkgeräte zur Verwendung in Multimedia Wireless Systems (MWS), Mehrpunktgeräte; Funkgeräte zur Verwendung in Multimedia Wireless Systems (MWS), Punkt-zu-Punkt-Geräte EN 301 997-1, 2, EN 302 064-1, -2, EN 302 217-2-2, EN 302 217-3, EN 302 326-1, -2
    Mobilfunk: GSM-Repeater EN 300 609-4
    for further accredited *not harmonized* tests refer to our scope of accreditation
  • Funkprüfung nach internationalen Spezifikationen
    Internationalen Spezifikationen nach Ländern Schlüsselfaktoren                                        
    Australien
    Mobiler und fester Landfunk, SRD, EPIRB, Maritimer Mobiler Dienst

    ACMA Radiocommunications (Analogue Speech (Angle Modulated) Equipment) Standard
    ACMA Radiocommunications (Short Range Devices) Standard
    ACMA Radiocommunications (121.5 MHz and 243.0 MHz Emergency Position Indicating Radio Beacons) Standard
    ACMA Radiocommunications (VHF Radiotelephone Equipment - Maritime Mobile Service) Standard
    AS 4295
    AS 4268
    AS/NSZ 4330
    AS/NSZ 4415

    Kanada
    TV, AM, FM Übertragung, Human Exposure, Land Mobile und Fixed Radio, Mobilfunk, Niederleistungsfunk, MBS, Luft-Boden-Ausrüstung, PCS, Satelliten mobile Erdstationen, FWA, Punkt-zu-Punkt und Punkt-zu-Multipunkt Breitbandkommunikationssysteme, BRS, LPD / SRD, WLAN, Bluetooth, ZigBee, RFID, NFC, UWB, GPR, CB-Funk, Radar, EPIRB, MSLD, Medizinische Micropower-Netzwerke (MMNs), Medizinische Implantat-Kommunikationssysteme (MICS), Medizinische Implantat-Telemetriesysteme (MITS) BETS-1, BETS-4, BETS-5, BETS-6, BETS-8, BETS-9 RSP 100, RSS-Gen, RSS-102, RSS-111, RSS-112, RSS-117, RSS-119, RSS-123, RSS-125, RSS-127, RSS-130, RSS-131, RSS-132, RSS-133, RSS-135, RSS-137, RSS-139, RSS-141, RSS-142, RSS-170, RSS-181, RSS-182, RSS-191, RSS-192, RSS-194, RSS-195, RSS-196, RSS-197, RSS-199, RSS-210, RSS-213, RSS-215, RSS-220, RSS-236, RSS-238, RSS-243, RSS-287, RSS-288, RSS-310
    Japan
    WLAN, Bluetooth, ZigBee, Telemetrie, Fernsteuerung, spezifische Low-Power-Funkgeräte, RFID, Funkmikrofone, Funkortungsgeräte, Personenfunk, Kurzstrecken-Convenience-Funkgeräte, Funksteuerung, 50-GHz-Convenience-Funkgeräte, Betriebsstättenfunk, spezifizierte Low-Power-Funkgeräte, Low-Power-Sicherheitsfunk, 2,4 GHz (Wide Band) Low-Power Datenkommunikationssystem, 5 GHz Band Low-Power Datenkommunikationssysteme, Quasi-Millimeter Band Low-Power Kommunikationssysteme, 5 GHz Band Wireless Access Systeme, Straßenverkehrsinformationsbaken, Dedicated Short Range Kommunikationssysteme.

    ARIB Standard-T66
    ARIB Standard-T67
    ARIB Standard-T93
    ARIB Standard-T108

    Ordinance concerning Technical Regulations Conformity Certification of Specified Radio Equipment of Japan Article 2, paragraph 1.

    Neuseeland
    VHF Land Mobile, Telecommand, Telemetrie, UHF Trunked Dispatch Service, PMR RFS21, RFS27, RFS32
    USA
    U-NII, DTS, FHSS, DSSS, mm Wave, ISM, EAS, öffentlicher mobiler Dienst, PCS, WLAN, Bluetooth, ZigBee, Radar, SRD, UWB, Level Probing Radar (LPR), Fahrzeugradar, Feldstörsensoren, automatische Fahrzeugidentifikationssysteme (AVIS), biomedizinische Telemetrie, RFID, NFC, akustische Assistenzgeräte, Funksteuerung von Spielzeug, Trägerstromsysteme, Kabelortungsgeräte, Mobilfunk, Satellitenkommunikation, VSAT, CSAT, GSO, MSS, FSS Erdfunkstellen, NGSO, ESV, VMES, ESAA, DARS,SDARS, DBS, MES, LES, ATS, BSS, WCS, BRS, DTV, AMTS, NB-DP, EPIRB, ELT, PLB, DSRCS, OBU, RSU, Amateurfunk, Mikrowellendienste, LMDS, MVDSS ANSI C63.4, ANSI C63.10, ANSI C63.17, ANSI C95.1, ANSI C95.3, ANSI/TIA-603-C, -D, FCC OET Bulletin 65, FCC KDB Publications and Public Notices, FCC MP-5, 47 CFR Parts 2, 11, 15, 18, 22, 24, 25, 27, 74, 80, 87, 90, 95, 97, 101
    for further accredited *not harmonized* tests refer to our scope of accreditation

Noch Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!